Hannes Wader - Mahlzeit Guitar Chords

Hannes Wader

german rock, kabarett, liedermacher

Chords: C, F, G, Am, A, Dm
Hannes Wader - Mahlzeit

[Intro] ||  C  |  C  |  C  ||

        
[Strophe]       
      C
Ich würde gern, Herr Ober, einen Krabbencocktail essen.
                                        (Am)       G
Wenn's aber wahr ist, was man so alles hört und liest,
sollte ich das vielleicht am besten gleich vergessen,
                                                 C
schon weil es mir auch irgendwie den Appetit vermiest.
      F                                           C
Kann angelandet werden Nordseekrabben schon seit Jahren
     G                                  C
In LKWs verladen, nach Marokko transportiert,
       F                                        C      G
dort gepult, dann tief gekühlt wieder zurückgefahren,
                                                   C
- oft wochenlang - und hier als frische Ware deklariert.
        Am                                         A
Vorher noch für die sechstausend Kilometer lange Reise
                                         Dm
mit Konservierungschemikalien satt durchtränkt.
          F                                          C       G
Vier Millionen Liter Sprit werden im Jahr über die Preise
                                          (Am)   C 
dann als Kosten auf mich, den Konsumenten, umgelenkt.

[Refrain]       
         F                      G
Ja, mit alten Gewohnheiten zu brechen,
        C
kannst du versuchen, nicht versprechen.
      G
Aber damit geht es dir
                   C
so wie den meisten hier.

    
[Strophe]       
      C
Das Ribeye-Steak aus Argentinien hätt' ich gern genommen.
                                     (Am)    G  
Herr Ober, mürbe, abgehangen, medium-rare gegrillt.
Merke aber schon, dass mir da gleich Bedenken kommen.
                                                C
Jetzt erscheint vor meinem inn'ren Auge dieses Bild:
        F                                    C
Feuerspeiend brennen Milliarden Rinder - Ungeheuer - 
        G                                       C
Löcher im Minutentakt mit heißem Atem - größer noch 
      F                                         C       G
als Fußballfelder - in die Polarkappen. Wiederkäuer
                                                       C
würgen jeden Bissen, den sie fressen, vier mal wieder hoch,
               Am                                   A
weil sie vier Mägen haben, wogegen nichts zu sagen wäre,
                                                Dm
rülpsten sie dabei nicht noch Mega-Tonnen von Methan 
    F                                 C         G
zu all den Treibhausgasen in der Atmosphäre.
                                                     (Am)  C
Und ich mit meiner Gier nach Fleisch bin auch noch schuld daran.

        
[Refrain]       
          F (let ring)             G
Ja, mit alten Gewohnheiten zu brechen,
        C
kannst du versuchen, nicht versprechen.
       G
Aber damit geht es dir
                   C
so wie den meisten hier.


[Strophe]
      C
Ich könnte jetzt, Herr Ober, doch auch mal ein Schnitzel essen
                                                        G
von einer deutschen Sau. Davon gibt's viele und man spricht
von derzeit dreißig Millionen, und die sollen fressen,
                                                C
kaum Fett, viel Fleisch ansetzen, und ihr Gesamtgewicht
          F                                                 C
ist weit höher als das aller Menschen, die in Deutschland wohnen.
        G                                  C
Tropenwälder werden täglich abgeholzt, verbrannt,
              F                            C      G
um dort dann Viehfutter anzupflanzen - Sojabohnen -,
                                              C
die Ureinwohner, fortgejagt von ihrem eignen Land,
    Am                                     A
verhungern, atmen Pestizide ein, und ihre Kinder
                                          Dm
erwartet oft ein zu früher und qualvoller Tod.
           F                                  C         G
Wir hier mästen uns, unsre Hühner, Schweine, Rinder
                                                C
mit menschenblutgedüngtem, eiweißreichem Sojaschrot.


[Refrain]
          F (let ring)             G
Ja, mit alten Gewohnheiten zu brechen,
        C
kannst du versuchen, nicht versprechen.
      G
Aber damit geht es dir
                   C
so wie den meisten hier.


[Strophe] 
     C
Vielleicht, Herr Ober, werde ich draußen auf der Terasse
                                                G
einen Expresso trinken, aber auch nur wenn es kein              
Produkt von Kinderarbeit ist. Es sollte in der Tasse
                                            C
keine guatemaltekische Kaffeemischung drin sein.
     F                                           C
Die Kinder, die auf den Plantagen Kaffeebohnen ernten,
           G                                    C               
macht der Lohn für ihre harte Arbeit nicht mal satt.
        F                                       C    G
Dazu kommt, es wird für jede Tasse Kaffee aus entfernten 
                                                C
Weltgegenden, bis sie den Weg zu uns gefunden hat,
    Am                                  A
Süßwasser badewannenweise virtuell verschwendet,
                                                          Dm
beim Bohnentrocknen, -schälen, -waschen, -rösten, bis sie dann
       F                                      C         G
als belebendes Getränk in meinen Eingeweiden endet.
                                                    C
Ich weiß nicht, ob ich darauf verzichten will und kann.


[Refrain]       
         F (let ring)              G
Ja, mit alten Gewohnheiten zu brechen,
        C
kannst du versuchen, nicht versprechen.
       G
Aber damit geht es dir
                   C
so wie den meisten hier.


[Strophe]
      C
Herr Ober, bitte nur ein Wasser, es ist warm, ich schwitze.
                                            G
Halt, noch ein Wort zum Thema Trinkwasserverbrauch:
Ein T-Shirt herzustellen, wie das, in dem ich hier sitze,
                                                        C
schluckt schon achttausend Liter Wasser, aber manchmal auch 
           F                                    C
noch viel mehr. Jetzt sitze ich hier auf der Terasse
           G                              C
an einem Tisch, aus Mahagoni oder Teak gemacht,
     F                                          C       G
aus der sich immer schneller hoch auftürmenden Masse
                                                    C
Tropenholz aus Regenwäldern, wo statt Bäumen über Nacht
        Am                                      A
Kaffe- und Sojabohnen quasi aus dem Boden schießen.
                                                Dm
Pardon, ich wiederhole mich, hab alles längst gesagt.
       F                                            C           G
Sollte mich selbst ändern, muss mich nur dazu entschließen.
                                             C
Wie schaffe ich es bloß, habe ich mich oft gefragt,
         Am                                     A
diesem Kreislauf, dieser Falle unauflöslich krasser
                                        Dm
Widersprüche, irgendwann für immer zu entgehn?
      F                                         C       G
Fürs erste geh ich mal nach Hause, trinke Leitungswasser,
                                                  C
esse einen Apfel, morgen werden wir dann weiter sehn.
      F                                         C       G
Fürs erste geh ich mal nach Hause, trinke Leitungswasser,
                                                  C
esse einen Apfel, morgen werden wir dann weiter sehn.



[Refrain]       
        F                        G
Ja, mit alten Gewohnheiten zu brechen,
        C
kannst du versuchen, nicht versprechen.
       G
Aber damit geht es dir
                    C           G
so wie den meisten hier.
                    C
so wie den meisten hier.

More chords by Hannes Wader: